Wie alles begann...

1948 - 1998

Im Herbst des Jahres 1948 versammelten sich einige Sportfreunde, die aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt waren, in der Gaststätte "Möbius" Oberthau und gründeten die Sportgemeinschaft Ermlitz - Oberthau. Von den Gründungsmitgliedern wurden die Sportfreunde Otto Schröder zum Vorsitzenden, Willi Meinhardt als Kassierer, Hans-Dieter Meinhardt als Schriftführer und Hans Berger als Technischer Leiter gewählt.

Fußballmannschaft der Sportgemeinschaft Ermlitz

(unkommentiert; undatiert)

Aus Ermangelung eines eigenen Fußballplatzes wurden zuerst alle Spiele in Leipzig und Umgebung ausgetragen. Viele Sportfreunde arbeiteten in Schkeuditz und Leipzig, dadurch war die Bindung an Sachsen sehr eng. Die Spiele wurden an der Fußballbörse in Leipzig abgeschlossen und waren ausschließlich Freundschaftsspiele.

Die ersten Heimspiele konnten erst stattfinden, nachdem uns der Neubauer Adolf Paul einen Teil seiner Wiese in Oberthau zur Verfügung stellte, welche ca. 500m vom Ort entfernt lag. Auf dem "Kuhanger" wurde 1949, in vielen Arbeitseinsätzen, ein neuer Sportplatz geschaffen. Der Boden des ehemaligen Acker- und Ödlandes (mit viel Buschwerk) wurde mit Kies und Sand verfestigt. Die Materialien dazu wurden aus dem Wald, nahe der Kaisereiche, mir Pferdefuhrwerken geholt. 

Im selben Jahr begannen dann auch die Punktspiele im Kreis Merseburg.

Die Mannschaften zogen sich in der Gaststätte "Möbius" in Oberthau um - und zwar im Schuppen oder im Waschhaus. Dann ging es Sommer wie Winter im Dress zum Sportplatz. Als Waschgelegenheiten standen ein paar Schüsseln und ein Waschtrog mit kaltem Wasser zur Verfügung.  Das Verlangen der Sportfreunde, nachdem zweiten Weltkrieg wieder Sport treiben zu wollen, war in Ermlitz und Oberthau sehr groß. Bereits wenige Monate nach der Gründungsversammlung stieg die Mitgliederzahl auf 90 an.

 

Ab 1950 gab es eine 1. und 2. Herrenmannschaft, eine Alt-Herren- sowie eine Jugendmannschaft. Neben den Sektionen Gymnastik und Tischtennis gab es außerdem noch eine Schachmannschaft.

Hinten (v.l.n.r.): Willy Meinhardt; Herbert Weller; Gerhard Preis;

Otto Jung; Walter Grübsch; Rudi Möritz; Walter Breth

Vorne (v.l.n.r.): Atte Schöbell; Walter Hagen; Rolf Erbe; Erich Kunze; Edgar Apitsch; Hans Berger

(v.l.n.r.): Sepp Langner; Erich Kunze; Künzel; Walter Grübsch;

Edgar Apitsch; Hans Berger; Walter Frenkel; Walter Breth; Rudi Möritz; Alfred Ronneberg; Willy Meinhardt
(Kommentar: "I. Mannschaft - vorwärts Ermlitz"; undatiert)

Den Höhepunkt erreichte die Sportgemeinschaft in den Jahren 1950 - 1955 sowohl auf sportlichem als auch auf kulturellem Gebiet. [...] Viele Sportfreunde kamen aus den umliegenden Orten Röglitz, Raßnitz, Wehlitz, Großkugel, Maßlau, Horburg und Zöschen. Nachdem in den genannten Orten selbst wieder Vereine gegründet bzw. neu auflebten, wurde es ruhiger im Sport in Ermlitz-Oberthau. Durch diese Abwanderung und die Erschließung des Tagebaues Merseburg-Ost, kam das vorläufige "Aus" der Sportgemeinschaft.

Mit Verlegung der Elster, und dem Bau der Flutrinne, wurde unser Sportplatz weg gebaggert und Erdhalden auf dem Gelände aufgeschüttet. Heute kann man nur noch erahnen, wo er einmal war...

Nach 12 Jahren Umgestaltung der Auelandschaft entstand in den Jahren 1970/71 ein neuer Sportplatz auf dem heutigen Gelände. Ab 1971 spielten wir wieder Fußball in Ermlitz-Oberthau, erstmal nur: Dorf gegen Dorf.

VEREINSADRESSE
BANKVERBINDUNG
REGISTEREINTRAG
VERTRETEN DURCH

Sportgemeinschaft Ermlitz e.V.

Am Sportplatz 

06258 Schkopau OT Ermlitz

Deutschland

IBAN • DE63 8009 3784 0000 0918 04

BIC • GENODEF1HAL

BANK • Volksbank Halle (Saale)

Eingetragen im Vereinsregister

Registergericht: Amtsgericht Stendal

Registernummer: VR 46064

Ust.-ID-Nr.: DE152421741

Vorsitzender:                     Richard Wanzek

stellv. Vorsitzender:          Frank Puschendorf

Kassenwartin:                    Angela Wolf

Copyright by phOEnix/2019